--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Film und Fernsehen

Kinotipp: Alles ist gut

Die eigentliche Geschichte beginnt mit einem Klassentreffen: Janne (Aenne Schwarz) fährt nach Hause, trifft alte Freunde, tauscht sich aus. Eher zufällig lernt sie Martin (Hans Löw) kennen und verbringt an seiner Seite einen fröhlichen Abend. Sie lachen viel und haben Spaß – bis Janne „Nein“ sagt. Martin will Sex nach der Party, aber Janne formuliert ihr Nein erst fröhlich, dann entrüstet, dann verwirrt. Auch als sie sich im Gerangel verletzt, lässt Martin nicht von ihr ab und holt sich, was er will.


Video

Tommy James and the Shondells war eine US-amerikanische Rock-’n’-Roll-Band, die ursprünglich 1964 als The Shondells gegründet worden war. Ihre erste Single Hanky Panky erschien 1964 – zu dem Zeitpunkt war Bandleader James erst 17 Jahre alt. Danach fiel die Band auseinander. 1966 stellte James die Shondells erneut zusammen und nahm Hanky Panky neu auf. Der Song erreichte in den USA die Nummer 1 der Charts. Es folgte eine Reihe von Hits, darunter I Think We’re Alone Now (1967), Mony Mony, Crimson and Clover (jeweils 1968), Sweet Cherry Wine und Crystal Blue Persuasion (jeweils 1969).


Grit Boettcher: Bangen um die Tochter

Was Grit Boettcher mit ihren 80 Jahren noch alles miterleben muss: Die Schauspielerin, die in ihrer Karriere stets taffe Rollen verkörperte, war zunächst noch begeistert davon, dass ihre Tochter Nicole Belstler-Boettcher bei „Promi Big Brother“ einzog. Dann musste Grit hilflos mit ansehen, wie die zweifache Mutter, die zwölf Jahre lang die Rolle der Lehrerin Sandra Berger in der Soap „Marienhof“ spielte, im Promi-Knast einen Nervenzusammenbruch erlitt.


Kinotipp: Leave No Trace

Der verwitwete Kriegsveteran Will (Ben Foster) und seine Teenager-Tochter Tom (Thomasin McKenzie) haben sich aus der Gesellschaft weitestgehend verabschiedet. Statt in einer Wohnung oder einem Haus leben sie in den Wäldern von Portland, Oregon und essen vor allem das, was die Natur so hergibt. Feuer wird ohne Feuerzeug gemacht, geschlafen wird in einem Zelt.


Video

Bachman Turner Overdrive – ein Name so kraftvoll wie ein amerikanischer Truck. Und tatsächlich ist das Markenzeichen der kanadischen BTO ein organisch brodelnder Mix aus Heavy Rock und derbem White Man Blues. Bereits 1970 formieren sich Randy und Robbie Bachman mit Chad Allen und C.F. Turner zu dieser späteren Rockmonsterband.


Video

The Equals war eine britische Popband, deren Titel “Baby Come Back” Mitte 1968 zu ihrem größten Hit wurde. Die aus Jamaika stammenden Zwillinge Dervin (Derv) und Lincoln Gordon (* 29. Januar 1948) gründeten die Equals 1965 in London. Weitere Bandmitglieder waren Pat Lloyd (* 17. März 1948) und John Hall (* 25. Oktober 1948) aus London sowie der später als Solist erfolgreiche Eddy Grant (* 15. März 1948). Der Name der Band spielt darauf an, dass in ihr – in den 1960er Jahren noch ungewöhnlich – schwarze und weiße Musiker zusammen spielten.


Sarah Connor: Neues Projekt und Familienharmonie

Es war das Highlight beim Musikfestival „Jazz And Joy“: Während die Holländerin Candy Dulfer auf dem Wormser Weckerlingplatz ein Funk-Feuerwerk vom Allerfeinsten zündete, rockte Sarah Connor parallel dazu auf dem Marktplatz die Menge mit Songs aus ihrem Album „Muttersprache“. Die Pop-Sängerin begeisterte damit Jung und Alt.


Japanische Animes erobern die Welt

Anime – ein Begriff, von dem wohl schon jeder etwas gehört hat. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Animeserien, die schon seit Jahrzehnten im Fernsehen laufen und Kinder weltweit begeistern. Besonders Serien wie Pokémon, One Piece oder Dragon Ball haben es geschafft, Anerkennung und Fans auf der ganzen Welt zu bekommen. Beinahe all diese Serien haben ihren Ursprung in Japan und sind schon lange nicht mehr aus unserem Fernsehen wegzudenken.


Video

The Hollies sind eine britische Popband, die in den frühen 1960er Jahren im nordenglischen Manchester gegründet wurde. Anders als die Beatles, an deren melodiösen Stil die Hollies-Lieder oft erinnerten, blieb die Gruppe gegenüber stilistischen Experimenten eher zurückhaltend. Sie setzte stattdessen auf meist leichtgewichtigen Pop-Rock-Sound und einen von den The Everly Brothers beeinflussten dreistimmigen Harmoniegesang, der zum Markenzeichen der Band wurde.


Nach dem Urteil

Sie sind eine ganz normale Familie. Und ihnen widerfährt das, was eben auch ganz normalen Familien widerfahren kann: Die Eltern streiten sich, verstehen sich nicht mehr, es kommt zu Handgreiflichkeiten gegenüber der Frau und den Kindern. Und dann sieht man sich vor dem Familienrichter wieder.


Diese Website speichert ein sog. technisches Session-Cookie und  die anonymisierte IP-Adresse, den Browser, das Betriebssystem, den Aufenthaltsort auf unserer Website, gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.  Ich stimme zu - ich entscheide mich für  kein Tracking - Hier geht es zur Datenschutzerklärung.
952