Ein Darmstädter in Ägypten

Rezension von Dr. Aide Rehbaum

www.kreativ-schreibstudio.de

 

Annika Nickel: Ein Darmstädter in Ägypten gratis solidworks 2012 downloaden. Tagebuch einer Orientreise im Winter 1885/86

Annika Nickel © privat

Die vorliegende Arbeit ist Bestandteil einer Dissertation der Autorin, die die ägyptischen Sammlungen der Museen in Darmstadt und Wiesbaden bearbeitete mario music. Sehr ausführlich wertet und kommentiert sie das Reisetagebuch eines Samengroßhändlers aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, als Ägypten noch zum Osmanischen Reich gehörte battlestate launcher fehler beim herunterladen wichtiger dateien.

Die Tagebuchedition zeigt einen für damalige Verhältnisse zwar wenig vorinformierten, aber interessierten, modernen Industriellen. Der Leser bekommt Einblick in die Reisegewohnheiten der quasi kolonialen Gesellschaft, die aus gesundheitlichen Gründen das Land aufsuchte windows 7 64 bit iso download deutsch kostenlos. Hatte doch sogar ein Deutscher um die Schwefelquellen bei Kairo 1871 den Kurort Heluan gegründet. Ein Besuch bei Botschaftern, Konsuln und örtlichen Oberhäuptern war obligatorisch gamecube games downloaden. Man mietete mit anderen Reisebekanntschaften zusammen ein Boot für die Fahrt Nil aufwärts und hielt sich an den Baedecker, um das Abenteuer kalkulierbarer zu machen crescent solitaire kostenlos. Denn der beinhaltete nicht nur Regeln im Umgang mit Orientalen im Allgemeinen, sondern warnte auch vor Orten mit Dieben, Wegelagerern und lästiger Geschäftstüchtigkeit kostenlose downloads für sims 3. Selbst Hicklers Zitate aus seinem Reiseführer identifizierte die Autorin. Sobald es zu Auseinandersetzungen mit Einheimischen kommt, schillert der herablassende Blick auf die fremde Kultur deutlich durch, von der sich der Reisende möglichst abgrenzte zedge app kostenlos download. Das Ende des innerafrikanischen Sklavenhandels rückte in die Nähe. Etliche Denkmäler waren noch vom Sande verweht, manche Stätte noch unbekannt, andere sind heute verschwunden download chrome youtube videos.

Hielt man sich irgendwo länger auf, kam man zwangsläufig in Kontakt mit den Grabungsleitern und anderen Ausländern, die dieselben Plätze aufsuchten books download ingesuly is illegal. Nahe jeder Anlegestelle wird auch gejagt, manchmal in absurden Mengen vor allem Vögel geschossen.

Akribisch untersuchte Nickel auch Hicklers Fotos, ordnet die dazugekauften professionellen Ateliers zu und analysiert die abgebildeten Personen. Dabei stellte sie identische Hintergründe und manchmal sogar dieselben Personen in unterschiedlichen Gewändern fest. Die Motive waren also keineswegs authentisch, sondern stillten den Hunger nach angeblich typischen exotischen Eindrücken.

Eine wahre Fundgrube sind die Anmerkungen, die dem Leser ersparen, die in der Literaturliste dokumentierte zeitgenössische, entlegene Literatur und die zahlreichen Internetlinks selbst durchzugrasen. Sie beschränkt sich nicht auf den bibliographischen Verweis, sondern beinhaltet Details zur Politik, ansässigen Ausländern, Architektur, Ausgrabungsgeschichte, zu Industrie, Bauwesen, Etikette und heutigem Zustand – Ergebnis sorgfältiger Recherche, die einen letzten Korrekturdurchgang verdient gehabt hätte. Die reichhaltigen Illustrationen mitsamt ihrer Herkunftsermittlung bereiten besonders demjenigen Vergnügen, der Ägypten auf gleichem Wege bereist hat.

 

Details
ISBN/GTIN978-3-96844-001-9
Produktart Buch
Einbandart Kartoniert, Paperback
Format Paperback (Deutsch)

Verlag

Göttinger Miszellen
ErscheinungsortGöttingen
ErscheinungslandDeutschland
Erscheinungsjahr2021
Erscheinungsdatum22.06.2021
Auflage Neuauflage
Reihe Göttinger Miszellen, 5
Seiten 344 Seiten
Sprache Deutsch