--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

„Die Tyrannei des Schmetterlings“

Frank Schätzing ist – nach seinen Erfolgsromanen “Der Schwarm” und “Breaking News” – wieder mal ganz vorne dran. Er hat das dringendste Thema der Zeit – die digitale Revolution – in einem Science-Fiction-Thriller verarbeitet.

Frank Schätzing

Sierra Nevada in Kalifornien ist das, was man sich unter einem schönen, ruhigen Plätzchen vorstellt. Luther Opoku, Undersheriff der verschlafenen Goldgräberregion Sierra hat hauptsächlich mit Kleindelikten, illegalem Drogenanbau und chronischer Personalknappheit zu kämpfen. Statt sich um entlaufenen Haustiere zu kümmern, muss Luther den Todesfall einer Frau aufklären, die unter rätselhaften Umständen in eine Schlucht gestürzt ist. Dabei führen seine Ermittlungen zu einer Forschungsanlage des Unternehmens Nordvisk Inc., einem High-Tech-Konzern.

Dreihundert Meilen weiter westlich, wetteifern im Silicon Valley IT-Visionäre um die Erschaffung des ersten ultraintelligenten Computers mit dem Ziel, die großen Probleme der Menschheit zu lösen. Opokus Ermittlungen nehmen zusehends surreale Züge an. Der Provinzsheriff wird in einen Sog von Ereignissen gezogen, der ihn in ein Paralleluniversum und damit an die Grenzen seines Verstandes führt. Tote werden lebendig, die Zeit gerät aus den Fugen – und das ist erst der Anfang einer Odyssee über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus.

Ein erschreckend realistisches Szenario, das der Autor sich da ausgedacht hat. Sein spannender Wissenschaftsroman behandelt aktuell eines der bedeutendsten, zugleich umstrittensten Themen unserer Gesellschaft. Nach den ersten gut einhundertfünfzig Seiten bekommt Schätzings Buch Tempo und einen Plot mit diversen Handlungs- und Themensträngen. Sehr geschickt gelingt es dem Autor, den Spannungsbogen seines Erzählflusses durchweg zu wahren. Schätzing widmet sich mit viel Hingabe den Schauplätzen, was wieder zeigt, wie intensiv recherchiert wurde.

 

Frank Schätzing: “Die Tyrannei des Schmetterlings”
Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 978-3-462-05084-4
734 Seiten
26 Euro