--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Das Verschwinden der Erde

Rezension von Dr. Aide Rehbaum

www.kreativ-schreibstudio.de

Julia Phillips: Das Verschwinden der Erde

© Nina Subin

Die Amerikanerin Julia Phillips weiß, wovon sie schreibt canon mp495 software downloaden. Sie hat nach einem Stipendium, das ihr einen Aufenthalt auf Kamtschatka ermöglichte, zehn Jahre an diesem Roman gefeilt. Die Werbung von Los Angeles Review of Books (ausgeklügelter und kraftvoller literarischer Thriller) führt allerdings in die
Irre filmsen online gratis. Von diesbezüglicher Spannung ist wenig enthalten.

Der Roman schöpft seinen Reiz aus anderen Quellen Download recorder. Am Anfang steht zwar das Verschwinden zweier kleiner Mädchen, die sich über einen Ort unterhalten, der durch Erdbeben und Tsunami untergegangen ist, aber im Fokus steht nicht mal die Aufklärung des Falles spiele herunterladen kostenlose. Der Leser erfährt aus der Perspektive unterschiedlicher Frauen, wie das Leben auf der vulkanischen Halbinsel nach der Sowjetära aussieht. Damals war es ein militärisches Sperrgebiet, das im Winter auf dem Landweg unerreichbar war, heute legen Kreuzfahrtschiffe an und Touristen werden in Naturschutzgebiete begleitet software herunterladen legal. Großeltern erinnern sich wehmütig, wie der diktatorische Sowjetstaat alle Ureinwohner zwangsenteignete aber auch vereinte, während heute die Gesellschaft in einzelne kleine Volksgruppen, in Generationen, in Gebliebene (Russen) und Ureinwohner, Stadt- und Landbewohner zerfällt das spiel mühle herunterladen. Letztere werden als rückständig verachtet. Die Enkel verstehen bestenfalls die Großeltern, sprechen aber selber nicht mehr deren Sprache.

Kamtschatka ist die Kulisse, vor der der gesellschaftliche Wandel nicht haltmacht corsair herunterladen. Die Abkömmlinge der Indigenen träumen teilweise vom Ausland, ihnen ist das Leben der Rentier züchtenden Eltern peinlich, sie schämen sich ihrer Muttersprache, haben leider die Werturteile der sog download dakosy. Weißen übernommen, wie es in Afrika nicht anders wäre. Je heller die Haut, je größer die Statur und je besser die Ausbildung, umso größer das Ansehen, umso ernster wird derjenige genommen scout gps karten herunterladen. Folklore ist nur noch gut für Touristen. Das spielt bis in die Ermittlungen der Polizei hinein, die mit westlichen Maßstäben nicht messbar ist.

Die Stimmungsbilder der in alten und neuen Wertvorstellungen -auch der Männer- gefangenen Frauen überzeugen und vermitteln eine bedrückende Atmosphäre, wenn Alkohol, Fluchen oder Fremdgehen die einzigen Alternativen sind herunterladen. Die Menschen finden keinen echten Draht zueinander, weder Generationen übergreifend noch die jungen Leute untereinander. Verstärkt wurde die Geschichte vermutlich noch von der Einsamkeit, die die Autorin dort ebenso spürte. Phillips hat noch etwas anderes während des Schreibens erfahren: Sie fand die Russen im Vergleich geradliniger, differenzierter, abgebrüht und skeptischer in Bezug auf ihre Regierung, während sie aus der Distanz die zerstörerische Wirkung von Unwahrheiten erkannte, an die Amerikaner gern glauben.

 

dtv

Julia Phillips

Das Verschwinden der Erde

Hardcover

ISBN 978-3-423-28258-1