--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Das rote Schaf der Familie

Rezension von Dr. Aide Rehbaum

www.kreativ-schreibstudio.de

 

Susanne Kippenberger: Das rote Schaf der Familie

SusanneKippenberger © ElenaSteil

Susanne Kippenberger hat sich jahrelang, begeistert von ihrem Studienobjekt, durch Berge von Briefen gegraben, Zeitzeugen befragt und sichtlich Mühe gehabt, das immense Material zu komprimieren icloud drive fotos downloaden. Die hierzulande kaum bekannte Familie Mitford, verwandt mit Churchill, entspricht den Bildern von spleenigen Briten: Adel verpflichtet einerseits zu Wohltätigkeit, gleichzeitig Understatement, Herzoginnen ziehen sich auf entlegene Inseln zurück und züchten Hühner, wenn es finanziell bergab geht office 2016 voor mac downloaden. Über persönliche Probleme spricht man noch nicht mal in der Familie.

Sechs Mädchen und ein Junge (geboren zwischen 1904 und 1920) wachsen in einem fast als bildungsfern zu bezeichnenden Umfeld mit vielen Tieren auf, der Vater exzentrisch, die Mutter mit steifer Oberlippe will mit den Gefühlen ihrer Kinder nicht belästigt werden delphi fastreport. Mit vergleichbaren Voraussetzungen hätte es ein Unterschichtkind wohl kaum so weit gebracht. Ein adliges Elternhaus vermittelt ihnen aber etwas ganz Anderes: maßlose Selbstüberschätzung und Umgangsformen, die sie dazu prädestinieren, überall in kürzester Zeit in der Highsociety akzeptiert zu werden, und zwar egal welcher Couleur cod. Was läge also näher, als dass der Sohn die diplomatische Laufbahn einschlägt?

Das Erziehungsergebnis hätte kaum konträrer ausfallen können und ist gefundenes Fressen für die Skandalberichterstatter auto games to. Ohne Beruf wurden die Mitford-Sisters durch ihre Extreme berühmt: Nancy, zeitlebens Geliebte eines Politikers in Paris und für ihre Bissigkeit von den Schwestern gefürchtet, schreibt frei interpretierte Biografien; die belesene Diana heiratet den englischen Faschistenführer Oswald Mosley und geht mit ihm erst ins Gefängnis, dann ins Exil; Unity, überzeugte Antisemitin, Hitlers feurige englische Anhängerin schießt sich eine Kugel in den Kopf, als der Krieg ausbricht; Pam lebt als Bäuerin; Deborah heiratet den Duke of Devonshire herunterladen. Jessica, die gern eine Schule besucht hätte, brennt mit ihrem antifaschistischen Cousin Esmond Romilly 1937 erst in den Spanischen Bürgerkrieg, dann in die USA durch herunterladen. Die ehemalige Debütantin der Londoner Gesellschaft befreit sich einerseits aus den einengenden Ansprüchen des adligen Zirkels, andererseits nutzt sie geschickt Empfehlungsschreiben und Kontakte von Freunden für ihre Zwecke, wie sie es von ihrem adligen Klüngel gewohnt ist sims 4 laptop. Sie versucht sich als Verkäuferin, Tippse, Barkeeperin, bis sie ihr Talent fürs Schreiben entdeckt. Als Esmond bei einem Kriegseinsatz stirbt, wird sie Mitglied der Kommunistischen Partei und heiratet den jüdischen Anwalt Bob Treuhaft, mit dem sie für die Rechte Benachteiligter und Zeit ihres Lebens für soziale Gerechtigkeit kämpft fritz box update herunterladen. Ihre Kinderstube verstellt ihr jedoch manches Mal den Blick: psychologische Analyse ist nicht ihr Ding, solche Hintergründe verdrängt sie bei sich selbst, Freund oder Feind genauso wie die Kehrseiten des Kommunismus in der Sowjetunion und der DDR herunterladen. Wenn es um ihre Überzeugung geht, setzt sie einfach die rosa Brille auf, was ihr seltsamerweise niemand anzukreiden scheint.
Als Berufsrebellin legt sie den Finger in viele gesellschaftliche Wunden, erfindet quasi den Investigativjournalismus (besonders erfolgreich ihre Recherche über die Machenschaften des amerikanischen Bestattungswesens) und fasziniert auf die Art bis zu ihrem Lebensende viele (auch pubertäre) Anhänger, wie beispielsweise die Verfasserin des „Harry Potter“. Jessica erlebt die schlimme Hexenjagd auf Kommunisten, wird vom FBI überwacht, sie hilft schwarzen Bürgerrechtlern ohne Rücksicht auf sich selbst. Das Leben hat eine einzige Party zu sein, auf Teufel komm raus witzig und provokant bis zu ihrer eigenen Trauerfeier.

Was die Biographie trotz einiger Längen bemerkenswert macht, ist die Verknüpfung von Person und Zeitgeschichte. Exemplarisch umreißt Kippenberger sowohl das Leben im Vorkriegsengland, wo der Adel noch eine maßgebliche Rolle spielte, als auch die großen politischen Bewegungen Amerikas.

 

Susanne Kippenberger, 1957 geboren, wuchs als jüngste der vier Schwestern des Künstlers Martin Kippenberger in Essen auf. Sie ist seit 1989 Redakteurin beim Berliner »Tagesspiegel«, schreibt regelmäßig u.a. für »Die Zeit« und ist Autorin des gefeierten Porträts »Kippenberger. Der Künstler und seine Familien«, das sie über ihren Bruder schrieb.

 

FISCHER Verlag GmbH
Preis: € (D) 18,00 | € (A) 18,50
Umfang: 624 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch

ISBN: 978-3-596-03424-6