--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

feingeist

Video

Kenneth Donald „Kenny“ Rogers ist ein US- amerikanischer Country-Sänger, Songwriter und Schauspieler, der seit über 60 Jahren in der Musikbranche aktiv ist. Mit 22 Nummer-eins-Erfolgen und über 125 Millionen verkauften Tonträgern zählt Kenny Rogers zu den erfolgreichsten Sängern weltweit.


Äquatoria

Es ist nicht das erste Buch von Patrick Deville, in dem er sich einen historischen Aufhänger sucht, um sein Detailwissen über politische Machtzusammenhänge der letzten hundert Jahre auszubreiten. In „Äquatoria“ ist dies die Biographie eines italienischen Adeligen, Pierre Savorgnan de Brazza, nach dem eine Stadt im heutigen Kongo benannt wurde.


Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

Sie will Präsidentin der USA werden. Er ist chaotischer Journalist. Sie heuert ihn als Redenschreiber an. Er verliebt sich zum zweiten mal in diese coole Power-Frau. Das ist die Story des vergnüglichen Filmstarts “Long Shot”. Wer Spaß am Spannungsbogen zwischen Komödie und Satire hat, der ist mit diesem US-Film fürstlich bedient.


Ein Spiegel des eigenen Lebens

Ein Vierteljahrhundert, 25 Jahre also, ist das Bonner Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gerade alt geworden. Entstanden zunächst aus Ratlosigkeit, ist es heute – ohne Zweifel – eines der interessantesten Projekte dieser Art. Kein Wunder, dass es selbst jenseits der Grenzen Nachahmer gefunden hat. Die Faszination besteht, nicht zuletzt, darin, dass sowohl bei den Exponaten als auch in der Konzeption die Besucher häufig wie in einem Spiegel sich selbst und ihr Leben erkennen können.


Video

Die Band wurde 1966 von sieben Schulfreunden in ihrer Heimatstadt Cardiff, Wales gegründet. Der Name wurde von einem im Victoria Ballroom in Cardiff Sonntagnachts veranstalteten Soul-Abend übernommen. Im eigentlichen Sinne bezeichnet eine „Amen-Ecke“ in protestantischen Kirchen Plätze, meist in Pfarrernähe, wo eine Gruppe, gewissermaßen ein „Amen“-Chor, auf die Predigt antwortet.


Britt-Marie war hier

Silver-Ager-Filme sind in. Zunehmend seit Jahren werden sie als präsentabel für Kinos angesehen. Neu in dieser Szene ist die Story einer 63jährigen schwedischen Haus- und Ehefrau. Als frisch gebackene Seniorin mutiert sie zur stoischen Aussteigerin. …und lebt auf in einer prekären Fußballszene.


Monika Lierhaus: TV adé?

Bis heute leidet Monica Lierhaus an den Folgen einer misslungenen Gehirn-OP. Eigentlich wollte sie
sich 2009 nur ihre Augen lasern lassen. Doch dann wurde ein Aneurysma im Gehirn festgestellt, die junge Frau musste aufgrund von Komplikationen ins künstliche Koma versetzt werden – vier Monate lang. Als Lierhaus danach aufwachte, war sie völlig hilflos, musste alles wieder neu lernen – essen, trinken, sprechen, gehen.


Als Hoeness fast zur Hertha kam

Heinz Warneke ist der Mann, der einst Hertha BSC rettete. Das war im Jahr des Bundesliga-Bestechungsskandals. Aber das war nur ein Teil eines außergewöhnlichen Lebens. Chef der Deutschlandhalle in Berlin, dort “Erfinder” des Hallenfußballs, Fan von “Menschen, Tiere, Sensationen”. Kurz: Ein Hans Dampf in allen Gassen. Ein ungewöhnlicher Mensch erinnert sich.


„Edie – Für Träume ist es nie zu spät“

Wer kennt sie nicht, die lebenslangen Träume nach dem Motto: Man müsste mal…Im Film „Edie“ ist es eine 83-jährige Witwe, die unbedingt in Schottland den berühmten Berg Suliven bezwingen will. Sie gibt nicht auf. Das Drama nimmt seinen Lauf.


Video

Kevin Johnson ist ein australischer Sänger und Songwriter. Weltweit bekannt gemacht hat ihn Mitte der 1970er Jahre sein Lied „Rock ‘n Roll (I Gave You the Best Years of My Life)“. Später zog Johnson nach Sydney um, wo er seine ersten Singles, darunter „Woman You Took My Life“ (1968), veröffentlichte. 1969 nahm er seine erste LP „In the Quiet Corners of My Mind“ auf. 1971 ging er auf seine erste Australien-Tournee. 1973 veröffentlichte er seinen Song „Rock ‘n Roll (I Gave You the Best Years of My Life)“. Die Single stieg auf Platz 4 in den Charts und kam im Laufe der nächsten zwei Jahre auch in den USA, in Großbritannien (dort 1975 auf Jonathan Kings UK Records) und vielen Ländern Europas in die Hitparaden. Der Song ist seither von vielen Künstlern in aller Welt gecovert und mehrere zehn Millionen mal verkauft worden.