00_Lesen

Geld und Spiele

Schade, dass die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen Frankreich ausgeschieden ist. Denn sie hatte besser gespielt. Nun beginnt im Hintergrund das Transfer-Geschacher mit geradezu atemberaubenden Summen. Wie bemisst man den "Wert" eines Sportlers? Gibt es einen Vergleich mit dem "richtigen" Arbeitsleben? Warum akzeptiert die Gesellschaft solche Zahlungen?
weiterlesen...
00_Gelesen

Friedlich vereinte Feinde

Am 3. Oktober 1990 wurde Deutschland wieder vereinigt. In diesem Zusammenhang vollzog sich zugleich ein in der Geschichte beispielloser Vorgang: Mit der Bundeswehr und der Nationalen Volksarmee mussten zwei Streitkräfte miteinander verschmolzen werden, die sich bis dahin feindlich und bis an die Zähne bewaffnet gegenüber gestanden hatten. "Ab morgen Kameraden! Armee der Einheit", heißt eine neue, spannende Ausstellung im Bonner Haus der Geschichte.
weiterlesen...
00_Gelesen

Süchtig nach Seichtem

Vor 100 Jahren tobte an der Somme in Nordfrankreich die sinnloseste, blutigste und damit verlustreichste Schlacht in der Geschichte der Menschheit. 1,3 Millionen Tote nach vier Monaten. Geländegewinn praktisch Null. Vor wenigen Tagen fand, mit den endlosen Gräberreihen im Hintergrund, eine würdige Gedenkfeier statt. Die Erinnerung daran hält freilich zunehmend mehr Menschen bei uns nicht davon ab, immer aggressiver das einmalige, erstmals Frieden auf dem Kontinent stiftende Werk zu attackieren - das geeinte Europa.
weiterlesen...
00_Lesen

Kleinodien zwischen Wäldern und Wasser

Ein weithin unbekannter, auf jeden Fall vielfach noch unentdeckter Landstrich in Deutschland - Nordhessen. Nicht zuletzt das Gebiet zwischen Fritzlar mit seinem Fachwerk-Marktplatz und dem mächtigen Dom, der Kurstadt Bad Wildungen, Frankenberg und dem Wassersportparadies Edersee sowie dem wanderbaren Naturpark Kellerwald bietet Kunstsinnigen wie Bewegung Suchenden mannigfaltige Überraschungen, Entdeckungen, ja sogar touristische Kleinodien.
weiterlesen...
00_Gelesen

Land mit Vergangenheit und Zukunft

Breslau als Europäische Kulturhauptstadt 2016 und dem damit verbundenen, reichhaltigen Angebot zu besuchen, lohnt sich auf jeden Fall. Aber die altehrwürdige Metropole an der Oder und ihr niederschlesisches Umland bis hin zum Riesengebirge verdienen einen längeren, intensiven Aufenthalt. Man wandelt auf preußischer, österreichischer, böhmischer, polnischer und (dabei auch immer) jüdischer Geschichte.
weiterlesen...
00_Gelesen

Ein peinlicher Schuss nach hinten

Der Schuss ging nach hinten los. Der angebliche Skandal, dass nämlich der AfD-Vize Alexander Gauland den dunkelhäutigen Nationalkicker Jerome Boateng beleidigt habe, entpuppte sich als peinlicher medialer Vorgang: Schlechte Arbeit zweier namhafter Journalisten. Trotzdem waren sofort zahlreiche Prominente und abertausende "Normalbürger" auf den Empörungszug aufgesprungen. Warum?
weiterlesen...
00_Gelesen

Zwischen Kultur und Business

Erfurt und Weimar - welch ein Städtepaar. Im Herzen von Deutschland und nur wenige Kilometer voneinander gelegen, wurde von dort aus die Geschichte und die Kultur nicht nur unseres Landes entscheidend geprägt. Hier Weimar, die Stadt Goethes und Schillers und Herders und Cranachs.Dort die Ehrwürdige Dom- und Handelsstadt und heutige Regierungszentrale Thüringens - einer der bedeutendsten Orte für die 500 Jahrfeier der Reformation im kommenden Jahr.
weiterlesen...
00_Gelesen

Liebenswerte Lebenskünstler

Auf kaum ein europäisches Land prasseln so viele Vorurteile nieder wie auf Belgien. Das gilt nicht zuletzt in der Folge der schrecklichen Terroranschläge von Brüssel. Dabei könnte das kleine Königreich in vielfacher Weise als Vorbild dienen. Ganz abgesehen davon, dass viele großartige technische wie kulturelle Leistungen hier ihren Ursprung haben. Versuch der Ehrenrettung für ein unterschätztes Land.
weiterlesen...
00_Gelesen

Rotationseuropäer

Natürlich wissen Sie, lieber Leser (die Weiblichkeitsform selbstverständlich gedanklich immer eingeschlossen!) von rantlos, was ein "Rotationseuropäer" ist. Denn Sie sind doch sicher stets auf der Höhe der political correctness - also dessen, was "man" sagen darf und was nicht. Nein, Sie kennen die neueste Wortschöpfung der selbst ernannten und von niemandem autorisierten Sprachwächter nicht? Na, dann lesen Sie auf jeden Fall den folgenden Artikel.
weiterlesen...