--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Angemerkt

Das harte Los, Deutscher zu sein

Viele Deutsche stecken an der Schwelle zum Jahr 2019 in einem Stimmungstief. Nur 17 Prozent der Befragten, so das Meinungsumfrage-Institut Ipsos, gaben an, sie sähen dem neuen Jahr “mit großer Zuversicht und Optimismus” entgegen. Es scheint ein schweres Los zu sein, Deutscher zu sein. Zum Glück aber gibt es die Jungen. Und auf die kommt es schließlich an.


Zoff und die Angst vorm Spaltpilz

Ein Klassiker: Zoff der Jugend mit den Alten, Zoff der Alten mit den Jungen. Hier lauern seit je her Gefahren für Spaltungen von Gesellschaften. Der generationsübergreifende Dialog kann Brücke zwischen Erhalt des Bewährten und notwendiger Veränderung des Verbrauchten sein. Wir brauchen eine aufmerksame Politiker-Moderation mit einer ausgeprägten Immunität gegen giftige Spaltpilze. 2019 bietet reichlich Platz dafür.


Es war einmal: Viel Schnee und sonst wenig

Von dem aus dem oberfränkischen Wunsiedel geborenen Dichter Jean Paul stammt der Satz: “Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können”. In jungen Jahren hat diese Erkenntnis nicht viel Bedeutung. Mit jedem Jahrzehnt mehr ändert sich das allerdings. Da werden längst vergessene Erlebnisse wieder wach. Doch unser Gedächtnis besitzt, zum Glück, weitaus mehr Speicherraum für das Gute und Schöne als für das Böse und Hässliche. Deswegen hat die Erinnerung auch vor allem gute und schöne Passagen bereit aus Zeiten, als das Leben deutich härter war als es heute ist.


NOx – Deutschland im Gaga-Status

Stickoxid (NO2 oder NOx) ist böse. Es tötet. Kein Wunder: Stickoxid klingt auch schon so richtig fies. Laut Umweltbundesamt fallen dem Gas in Deutschland angeblich 6.000 Menschen zum Opfer. Jedes Jahr. Denn Stickoxide verursachen Herzkreislaufkrankheiten , Asthma und Allergien. Und Angst. Ganz schreckliche Angst. Jedenfalls in Deutschland. Und unter sogenannten Umweltverbänden. Und unter deutschen Richtern. Wo anders ist man gelassener. Aber in Deutschland regiert mal wieder die Angst. German Angst.


Migration war gestern schon

Wer über Fremde urteilt, sollte sie zumindest kennen. Wer über historische Menschen Wertungen verbreitet, sollte geschichtliche Zusammenhänge und aktuelle Forschungen einbeziehen. Wer sich hochnäsig über den Neandertaler mit Unterstützung der Wissenschaft erhoben hat, sollte wissen, dass dieser deutlich intelligenter war, als wir lange Zeit geglaubt haben. Alte Weisheit eben: Hochmut kommt vor dem Fall.


Selber denken? Wozu denn?

Deutschland am Jahresende 2018. Ersetzt der shitstorm die für Demokratien unabdingbare Streitkultur? Sind Verhaltensweisen und Begriffe wie Anstand, Kinderstube, Rücksichtnahme, Höflichkeit bereits aus dem Wohnzimmer der Öfffentlichkeit vebannt und in die Abstellkammer des Altmodischen und Komischen entsorgt worden? Ersetzt der Dauerblick auf die kleinen Tastendinger in den Händen allmählich das eigene Denken? Dann, lieb Vaterland, solltest du nicht mehr ruhig sein.


Umwelthilfe: Große Abzocke

Ein ominöser kleiner Verein mischt zur Zeit Deutschland auf: Die „Deutsche Umwelthilfe e.V.“ (DUH). Getragen von wenig mehr als 300 Mitgliedern verklagt der Verein wie im Rausch immer mehr Städte wegen schlechter Luft (Stickoxyde, Feinstaub) und verlangt Diesel-Fahrverbote, ohne einen Beweis dafür anzutreten, dass ausschließlich Diesel-Fahrzeuge dafür verantwortlich sind. Leidtragende sind neben abgemahnten Unternehmen vor allem Millionen von Endverbrauchern, deren Interessen dieser gemeinnützige Verein als angebliche Organisation für Verbraucherschutz vorgibt zu vertreten.


„Bella Italia“ in Gefahr?

Der Rechtspopulismus ist weiter auf dem Vormarsch. Im gerade von Naturkatastrophen schwer betroffenen Italien macht sich offensichtlich die Regierung daran, die Brechstange gegen die Pressefreiheit einzusetzen. Zensur wird ganz offen gefordert. In Deutschland gewinnt „Lügenpresse“ an Zustimmung. Die Politik lässt sich teilweise in einer Rechtsströmung korrumpieren. Die Erosion von Grundwerten freiheitlich demokratischer Gesellschaften treibt uns hinein in ausweglose Sackgassen und damit in mehr Gewalt. Wir müssen gegen halten!


Merkel und die “Weggebissenen”

Angela Merkel, so wird gerne – auch von den Medien – kolportiert, habe sich ihrer Widersacher dadurch erledigt, dass sie diese einfach “weggebissen” habe. Waren das demnach sämtlich Weicheier? Denn zu einem Duell gehören doch bekanntlich immer zwei. Die Wahrheit um die Machtkämpfe ist viel spannender. Ein Krimi mit sehr aktuellen Bezügen.


UN-Migrationspakt – Ein Ermächtigungsgesetz

Anfang Dezember soll in Marokko der UN-Migrationspakt unterzeichnet werden. Der Text steht fest. Nach Aussage der Bundesregierung wird auch Deutschland diesem „globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“ beitreten. Der Inhalt ist in der Bevölkerung weitgehend unbekannt. Er stelle keinen rechtsverbindlichen Vertrag dar, so die Bundesregierung, sondern nur einen freiwilligen „Kooperationsrahmen“. Doch das ist bestenfalls Schönfärberei. Tatsächlich droht ein globales Regime, in dem die UNO nationale Souveränitätsrechte aushebeln wird.