Deutschland – zwischen Mut und Angst

 Von Gisbert Kuhn

Autor Gisbert Kuhn

Als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor wenigen Tagen den Deutschen Zukunftspreis an das Mainzer Unternehmerpaar Ugur Sahin und Özlem Türeci samt dem gesamten Entwicklungsteam des Anti-Corona-Serums Biontec verlieh, war das so ein Moment, wo man mal wieder richtig stolz war auf unser Land. Schließlich ist diese Ehrung nicht nur mit 250 000 Euro dotiert, sondern es handelt sich um einen der wichtigsten Wissenschaftspreise hierzulande überhaupt download microsoft visio. Allein schon die Nominierung gilt als hohe Auszeichnung. Mag das Echo darauf in der Öffentlichkeit auch nicht gerade ohrenbetäubend sein, in der Welt der Forschung, Gelehrtheit, Entwicklung und Wirtschaft wird es sehr wohl als Ritterschlag empfunden, wenn jemand aus diesen Kreisen auf der Bühne steht.

Deutschland – also weiterhin wenigstens ein Land der Denker, wenn schon auch nicht mehr der Denker Download juwelen games for free german? Es gibt, um diese Frage positiv zu beantworten, tatsächlich mannigfaltigen Anlass. Allein schon die beiden “in Konkurrenz” zu Biontec als preiswürdig erachteten Projekte sind ebenso geeignet, den interessierten Laien in Erstaunen und Bewunderung vor solchen Erfindergeist zu versetzen. Gummigewinnung aus Russischem Löwenzahn und damit ein gewiss unerwarteter, wertvoller Rohstoff aus einem “Unkraut”! Und das nicht nur als ein elastisches Stück Etwas in der Retorte, sondern bereits vieltausendfach erprobt als Fahrradreifen page firefox! Oder das von Siemens-Wissenschaftlern entwickelte künstliche Mineral als wichtiges Teil für einen Computertomographen, der bei erheblich geringerer Strahlenbelastung den menschlichen Körper weitaus besser “durchleuchtet” als jedes bisher medizinisch eingesetzte Gerät.

All das erfordert natürlich den Einsatz von Geld. Von sehr viel Geld! Aber damit ist es nicht getan. Etwas Neues zu entwickeln (oder manchmal auch nur Bestehendes entscheidend zu verbessern), verlangt Mut Download video effects for free. Meistens sogar sehr viel Mut. Denn es gibt keine Garantie, dass am Ende der Erfolg stehen wird. Falls ein Projekt scheitert, bedeutet das nicht selten den wirtschaftlichen Ruin. Und trotzdem gehen Menschen immer wieder solches Risiko ein. Und zwar nicht nur, wenn ein Weltkonzern wie Siemens im Hintergrund steht. Gerade im Bereich des Mittelstands gibt es in Deutschland zahlreiche, namentlich kaum bekannte, hoch spezialisierte Betriebe, die eine Führungsrolle auf dem Weltmarkt spielen sims 4 jahreszeiten kostenlos downloaden. “Hidden champions” nennt man sie – verborgene Vorreiter.

Warum die ganze Vorgeschichte? Im Grunde könnte man doch ganz zufrieden sein in diesem Land. Mit dem hier gebotenen Lebensstandard, den Aufstiegs- und Entfaltungsmöglichkeiten, mit dem freiheitlichen und liberalen System, mit den insgesamt doch ausgezeichneten sozialen Absicherungen (weshalb streben denn so viele Migranten nur hierhin?) herunterladen. Ja, natürlich könnte man das. Wenn man es bloß zu schätzen wüsste! Und genau hier zeigt sich eben die andere Seite unserer Gesellschaft. Diese ist halt alles andere als geprägt von Mut, Entschlossenheit, Optimismus, Zukunftsfreude und – ja, auch Dankbarkeit dafür, in einem solchem Umfeld leben zu dürfen.

Vor etwas mehr als einem Jahr herrschten – zu Recht – auch bei uns große Angst und Sorge wegen der heimtückischen Virus-Seuche, weil es dagegen kein Mittel gab apps kostenlos musiken iphone. Dass es klugen und mutigen Wissenschaftlern gelang, in einer schier unglaublich kurzen Zeit mit einem Serum Abhilfe zu schaffen, erscheint dem Laien noch immer unfassbar. Und die von ihm empfundene Hochachtung wird, zum Glück, ja auch von der Mehrheit im Volk geteilt. Aber der Rest? Oder, anders gefragt: Was ist eigentlich los in diesem Land mit und diesem Volk kann nichts mehr downloaden iphone? Natürlich hat es zu allen Zeiten Sonderlinge gegeben, Spökenkieker, Geisterbeschwörer, Unzufriedene und Angsthasen. Aber dass diese Gruppen demonstrierend und protestierend durch die Straßen ziehen und – zunehmend – sogar gewalttätig werden, das ist neu.
Genauso neu wie das Phänomen, dass der für die Eindämmung der Corona-Pandemie glücklicherweise so rasch entwickelte Impfstoff ausgerechnet wegen dieser Geschwindigkeit von Vielen nicht nur kritisch beäugt, sondern geradezu verteufelt wird neues android herunterladen. Nun könnte man diese Wunderlinge ja ruhig gewähren lassen, wenn es sich um eine in sich geschlossene Gruppe handeln würde. Tatsächlich aber besteht hier ein Gefahrenherd für die Gesellschaft insgesamt – gesundheitlich wegen der mit ihnen verbundenen deutlich höheren Ansteckungsgefahr, politisch wegen ihrer wachsenden Tendenz zu Radikalisierung und Gewalt, gesellschaftspolitisch wegen der offenkundig geringer werdenden Abwehrbereitschaft im Lande, sich aktiv und massiv den keineswegs nur in den so genannten sozialen Netzen verbreiteten Lügen- und Hassparolen entgegen zu stemmen.

Womit wieder der Begriff “Mut” ins Spiel kommt. Ja, es braucht Mut, um solche Taten zu vollbringen wie die Mainzer Entwickler des Biontech-Impfstoffs herunterladen. Sie haben den Deutschen Zukunftspreis wirklich verdient. Aber es bedarf auch des Mutes, jenen entgegen zu treten, die unter ihren Mitmenschen Angst und vielleicht sogar Hass gegen das demokratische System säen wollen.  Lieb´   Vaterland, magst ruhig sein? Ja, das Vaterland – und damit wir alle – hätte allen Grund, beruhigt in die Zukunft zu blicken, wenn es an jene denkt, die sich von Schwierigkeiten nicht ihren Weg des technischen und gesellschaftlichen Fortschritts, der Entwicklung und Forschung verstellen lassen.

Mut und Höchstleistung, aber auch Angst, gefährliche Leichtgläubigkeit und sogar Bereitschaft zu Hass und Gewalt – unser Land und unsere Gesellschaft haben sehr unterschiedliche Gesichter.

 

Gisbert Kuhn ist Journalist und war über viele Jahre innenpolitischer Korrespondent für Zeitungen sowie Mitarbeiter bei Rundfunk und Fernsehen in Bonn und Brüssel.