- Anzeige -
Jogging-Point

Punkte für Flensburg

Blick vom Flensburger Hafen auf die City

In Deutschland gibt es sehr viele schöne Orte, an denen man oft achtlos vorbeifährt. Auf unserer Reise nach Dänemark sind wir bislang leider an einer schönen Stadt immer wieder vorbeigefahren, aber diesmal haben wir sie entdeckt: Flensburg, eine der nördlichsten Städte direkt an der deutsch-dänischen Grenze. Die Altstadt ist mit ihren großzügigen Häusern gut erhalten und die breite Fußgängerzone mit vielfältigen Geschäften und Cafés lädt zum Einkaufen, Bummeln und Verweilen ein. Alle Altergruppen sind vertreten, aber erfreulicherweise beleben auch viele junge Leute das Stadtbild. Es gibt sechs Gymnasien und mit mehr als 8600 Studierenden ist Flensburg eine bedeutende Hochschulstadt. In der Stadt wird deutsch und dänisch gesprochen.

Der Museumsberg Flensburg

Museum Heinrich-Sauermann-Haus

Einen Besuch wert ist der Museumsberg Flensburg, der mit seinen zwei Häusern eines der größten Museen Schleswig-Holsteins ist. Man findet dort nicht nur Werke von Heckel, Nolde und Barlach, sondern auch originale Bauernstuben sowie eine historische Möbelsammlung, die mit über 900 Stücken eine der umfangreichsten ihrer Art in Deutschland ist.

Daniel Spoerri in Flensburg

Aktuell ist eine bemerkenswerte Ausstellung des Schweizer Künstlers Daniel Spoerri  zu sehen. Der 83jährige Künstler bekam den Auftrag, eines der beiden Häuser in eine „Wunderkammer“ zu verwandeln. Lange bevor es Museen im heutigen Sinne gab, richteten wohlhabende Sammler so genannte „Kunst- oder Wunderkammern“ ein. Objekte unterschiedlichster Herkunft und Bedeutung, Kuriositäten, Kunstwerke und Naturalien wurden nebeneinander ausgestellt, um das „Wundersame“ der Schöpfung zu bestaunen. Auch den Künstler Daniel Spoerri hat das Sammeln sein Leben lang fasziniert, und so findet man in der aktuellen Ausstellung, die der Künstler selbst vor Ort eingerichtet hat, neben altehrwürdigen Sammlerstücken sonderbare und faszinierende Installationen. Der Besucher darf sich auf mancherlei Überraschung gefasst machen, Staunen ist in dieser „Wunderkammer“ ausdrücklich erwünscht!

Empfehlung für die Übernachtung:

Arcadia Hotel Flensburg

Norderhofenden 6 – 9

24937 Flensburg

(+ 49) 4618411 0

Direkt am Flensburger Hafen, 100 m zur Haupteinkaufsstraße

Preis pro DZ: ca. 120 €

Für Rollstuhlfahrer geeignet

Restaurant:

Café und Restaurant Bellevue

Am Kanalschuppen

Tel. 0461 180740

Es gib feinen Fisch und guten Wein bei tollem Ausblick auf den Yachthafen

Ursa Kaumans


Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden