- Anzeige -

Titel-Thema

Wenn Staat und Wirtschaft eins sind

Die Welt ist im Umbruch. Wir erleben eine historische Zeitenwende. Die wirtschaftlichen und politischen Strukturen, die nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden sind und den westlichen Industrieländern, insbesondere den USA, eine dominierende Stellung verschafften, verändern sich grundlegend.


Provokation? Längst überfällig!

Ein Buch macht Furore. Ein Bürgermister berichtet aus seinem Alltag beim Versuch, die Aufnahmeprobleme wegen der vor allem seit 2015 ins Land strömenden Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber zu bewältigen. Die stellen sich so oder ähnlich in hunderten von Kommunen. Aber dieser Bürgermeister ist ein Grüner. Und das Buch heißt: „Wir können nicht allen helfen“. Damit sticht der Tübinger OB, Boris Palmer, in ein gesellschaftspolitisches Wespennest.


Wie man eine Bildungsnation vor die Wand fährt

Josef Kraus, Jahrgang 1949, über 15 Jahre Gymnasiallehrer, 10 Jahre Oberstudiendirektor und Psychologe, bis Juni 2017 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes rechnet in seinem im vergangenen März erschienenen Buch „Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt“ fundiert, pointiert und schonungslos mit der deutschen Schulpolitik und dem deutschen Bildungssystem ab. Er fordert zu nicht weniger auf als zu einer bildungspolitischen Bürgerrevolte.


Was auf Deutschland zukommt

Deutschland als globale Führungsmacht? Seit vielen Jahren wird diese Forderung erhoben ­­– und dies noch verstärkt, seitdem in den USA Donald Trump regiert und der Populismus an Boden gewinnt. Die Bundesrepublik als Stimme der Vernunft, welche liberale Freiheiten verteidigt und Rationalität über Emotionen stellt: So wird Deutschland von außen gerne gesehen.


Suche nach Gerechtigkeit in Absurdistan

Suche nach Gerechtigkeit gibt es so lange schon, wie die Menschheit existiert. Doch meistens endete ein Martyrium in einem neuen – in Blutvergießen und Terror. Der deutsch-schwedische Schriftsteller Peter Weiss hat das am Anfang der 60-er Jahre mit seinem Revolutionsstück „Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats…“ thematisiert. Am 14. September ist Premiere in der „Brotfabrik“ in Bonn-Beuel. Gespielt von Schauspiel-Schülern der Alanus Hochschule in Alfter unter der Regie von Michael Barfuß.


Die Killerroboter sind auf dem Vormarsch

Schon sehr bald werden Roboter mit künstlicher Intelligenz in der Lage sein, Aufgaben zu übernehmen, die für uns Menschen zu gefährlich, zu langweilig oder zu schwierig sind. Aber es gibt einen Bereich, in dem gesetzlich geregelt werden muss, wieviel Kontrolle wir an die Maschinen abgeben: tödliche autonome Waffen (lethal autonomous weapons, LAWS). Es geht dabei um Waffensysteme, die keiner menschlichen Kontrolle mehr unterliegen.


Merkels Erfolgsgeheimnis

Wie konnte aus Helmut Kohls „Mädchen“ die mächtigste Frau der Welt werden? Um diese Frage zu beantworten, muss man beim Äußerlichen anfangen, nämlich ihrer Unauffälligkeit. Angela Merkel hat vor allem eines nicht: Charisma. Deshalb hat man sie von Anfang an unterschätzt.


Vogelsang – Trauma und Idylle

Vogelsang auf den Höhen der Eifel ist eine Idylle für Ausflügler und ein Paradies für Wanderer. Es ist aber zugleich ein Ort düsterster Vergangenheitz. Hier oben entstand zwischen 1934 und 1939 die mit Abstand größte der so genannten Ordensburgen, in denen die Nachwuchselite der Nazis herangezogen werden sollte. Eine bemerkenswerte Ausstellung über das Projekt „Herrenmenschen“ überlässt es den Besucher, selbst Antworten auf die Frage nach der Verfürbarkeit von Menschen zu finden.


Vierfachimpfschutz gegen Grippe

Jedes Jahr aufs Neue wird im Herbst zur Grippeimpfung aufgerufen. Und obwohl es regelmäßig zu regelrechten Krankheitswellen kommt, folgen immer noch viel zu wenig Menschen dieser Empfehlung. Dabei ist die echte Grippe oder Influenza eine schwere Erkrankung, die gerade für ältere und gesundheitlich geschwächte Menschen lebensgefährlich sein kann.


Deutschlands Müllhochburgen

In welchen Städten die Deutschen den meisten Müll produzieren und wo am wenigsten, das schaute sich das Preis- und Produktvergleichsportal billiger.de in einer Studie einmal näher an. Dafür wurden 200 deutsche Städte sowie alle 16 Bundesländer für das Jahr 2015 unter die Lupe genommen