- Anzeige -
Jogging-Point

Minijobrente fast unbekannt

Viele arbeiten in der Minijob-Lösung. Auch dieses trägt zur Befüllung des gesetzlichen Rentenkontos bei. Allerdings nur minimal. Bei 400 Euro monatlich ergibt es einen Rentenspruch 3,18 Euro pro Arbeitsjahr.

Es gibt eine Lösung, die sowohl für den Minijobber als auch für den Arbeitgeber interessant ist – die Minijobrente. Keine Pauschalabgaben auf diesen Rentenbeitrag, nicht pfändbar und auch nicht an Sicherungssysteme anrechenbar. Eine Rentenanspruchssteigerung von bis zu über 400 Prozent sind möglich.

Hier sehen Sie, wie es funktioniert:

Der Link: Alle Infos zur Minijobrente gibts hier !

Paul Pawlowski (pp)

 

 


Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden