- Anzeige -
Jogging-Point

stories

An Bord als Ferienmatrose

Eine Schiffsreise mit einem Lastkahn auf dem Rhein. Das ist eine wohl eher selten gewählte Art von Tourismus. Aber das Leben an Bord, die Gemächlichkeit des Fortkommens, die Gespräche im Steuerhaus – das alles vermittelt Eindrücke, die man wohl nie mehr vergessen wird.


Land mit Vergangenheit und Zukunft

Breslau als Europäische Kulturhauptstadt 2016 und dem damit verbundenen, reichhaltigen Angebot zu besuchen, lohnt sich auf jeden Fall. Aber die altehrwürdige Metropole an der Oder und ihr niederschlesisches Umland bis hin zum Riesengebirge verdienen einen längeren, intensiven Aufenthalt. Man wandelt auf preußischer, österreichischer, böhmischer, polnischer und (dabei auch immer) jüdischer Geschichte.


Wolfsburger „Autostadt“

Wolfsburg ist nicht nur „die“ Autostadt in Deutschland. Nein die Autostadt bietet ihren Besuchern auch noch eine eigene, eine besondere „Autostadt“. Als Erlebnis, als Attraktion, als technishen Leckerbissen. So viel geballtes Auto ist allemal eine Reise wert.


Spargelzeit ist aufregend

Ich esse für mein Leben gern Spargel. Nur- wer bereitet ihn mir zu? Dieses „königliche Gemüse“ habe ich selbst noch nie gekocht. Und im Restaurant schmeckt er immer so – na ja. Mein Lieblingsrezept: Spargel, Kartoffeln, Butter und Weißwein (wenn vorhanden)


„Weiß hier einer ´nen Witz?“

Mit Helmut Schmidt auf Reisen zu gehen, bedeutete zunächst einmal, die schwierige Frage nach einem neuen Witz zu überstehen. Denn er selbst konnte überhaupt nicht Witze erzählen. Vom „Haar- und Barterlass“ des Verteidigungsministers Schmidt bis zu seinem schwierigen Besuch in Ausschwitz – Erinnerungen eines Dabeigewesenen…


Biegen und durchblicken

María Sandoval lebt in Nicaragua. Zu ihrem 99. Geburtstag schenkte ihr ihre Familie eine „EinDollarBrille“. Erstmalig erkannte sie die Welt um sich herum. Simon aus Malawi ist 80 Jahre alt. Noch nie im Leben hatte er richtig sehen können. Eine 50jährige Näherin verliert wegen ihrer Fehlsichtigkeit ihren Job. Mit der einfachen Brille kann sie wieder Geld verdienen. Das Projekt des Erlanger Mathe- und Physik-Lehrers Martin Aufmuth macht es möglich.


Mit 61 ab ins Minizelt

Luxeriöse Wohnwagen mit Campern im Rentenalter, das gehört auf Zeltplätzen zum gewohnten Bild. Wenn aber ein Pärchen mit über 60 Lebensjahren in ein Zwei-Mann/-Frau-Minizelt steigt, dann ist das schon sensationell. Zwei haben es gewagt – in Istrien. Ein paar Ratschläge für das große Glück auf winzigem Platz.


Störfaktor Zeitung

Lesen Sie noch Papier-Zeitungen? Oder sind Sie schon auf dem E-Paper-Trip? Wenn Sie nur digital lesen, kein Problem. Sollten Sie aber zur unverbesserlichen Gattung der Knister-Papier-Leser gehören, dann klicken diesen Beitrag an. Es geht um die Ausmaße von Tageszeitungen. Oft sind sie Störfaktoren. Immer wieder Stoff für Zoff.


Neue Töne in den Alpen

Zwei bayerische Wahlberliner ziehen auf einen Bauernhof zurück in den Alpen. Professionelle Musik im Show-Business – vorbei. Gesucht wird Entschleunigung für individuelle Musik. Weiterentwicklung in Entspannung ist das Programm. Wir besuchen diese besondere Musikwerkstatt in Oberaudorf. Teilnehmer sind begeistert von ihren Fortschritten. Im Mittelpunkt das Saxophon und neue Lebensperspektiven in der zweiten Lebenshälfte. Ein tiefer Einblick.


Käfer auf der Bühne

Großtankstelle Brandshof, Hamburg

Oldtimer sind nicht nur Freitzeitspaß. Vermehrt sind sie auch Geldanlage. Wenn Sie aber stilgerecht mit dem Oldtimer zum TÜV wollen, dann kommen Sie an der Oltimer-Tankstelle in Hamburg-Rothenburgsort nicht vorbei.