- Anzeige -

Strom umsonst

„Wer nutzt Strom. Der Mensch? Nein Elektrogeräte benötigen elektrische Energie zum Betrieb. Was liegt sodann näher, als die Energielieferung mit dem Elektrohandel zu vereinen“, so Martin Richard Kristek Eigentümer und Geschäftsführer der Care-Energy.

martin_richard_kristek

Martin Richard Kristek

Als moderner Energiedienstleister, sieht sich Care-Energy in der Pflicht den Energiemarkt zu revolutionieren und auf neue Beine zu stellen, denn alte Strukturen der Energieversorgung haben ausgedient und müssen durch neue, innovative, nachhaltige und umweltschonende Strategien ersetzt werden.

Genau unter diesem Gesichtspunkt entwicklete das Hamburger Unternehmen das Geschäftskonzept und nannte es schlicht „CAREVOLUTION“ – eine Wortkreation von Care und Revolution, denn eine Revolution wird dieses Konzept auslösen.

Gerätepreis beinhaltet den Stromverbrauch

CAREVOLUTION besticht durch die Einfachkeit, denn die Verknüpfung von Elektrohandel und Energie, war so notwendig, wie Telefon und Telefonievertrag, Mobiltelefon und Mobiltelefonievertrag. Heute kaufen kaum noch Menschen ihr Mobiltelefon, sondern erhalten dieses durch ihren Telefonabieter im Rahmen des Telefonievertrages.
Der Kunde schließt dabei einen Energiedienstleistungsvertrag mit Care-Energy im Tarif EDL-Komfort ab und hat damit den Schlüssel zur Revolution in der Hand.

Jeder Einkauf im hauseigenen Onlineshop, oder direkt beim Außendienst ist dem Unternehmen wertvolle kWh wert. So wandelt Care-Energy den Einkaufswert in Euro in kWh um und der Clou daran ist, dass diese dem Energiekonto zum Preis von 0,00 Cent pro kWh gutgeschrieben werden. Richtig – Einkaufen um z.B. 700 Euro bedeutet 700 kWh zum Preis von 0,00 Cent pro kWh auf der Energierechnung.

Wer jetzt noch für seinen Strom extra bezahlt ist selber schuld, denn das Unternehmen bietet gleiche Preise wie die bekannten Online- und Offlineanbieter. Weshalb soll der Kunde nun Strom extra kaufen und bezahlen, wenn diese Kosten schon mit dem Kauf eines Gerätes bezahlt sind und das Gerät nun gleich viel kostet wie überall anders. Genau dieser Fakt führte zum Slogan: „ZAHLST STROM – DU DOOF?

Paul Pawlowski (pp)
(Quelle: OTS)




--- ANZEIGE ---

Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden