- Anzeige -
Jogging-Point

Kürbis-Quiche mit Speck und Gorgonzola

Für 4 Personen benötigen Sie für den Teig:

100 Gramm Kichererbsenmehl,
100 Gramm normales Mehl (Weizenmehl),
110 Gramm Butter,
1 Ei und
Salz,

für die Füllung:

600 Gramm geriebenen Kürbisfleisch (Hokkaido),
100 Gramm durchwachsenen, geräucherten Speck,
150 Gramm Gorgonzola,
4 Eier,
2 frische Knoblauchzehen,
200 Milliliter Sahne,
Thymian,
Salz und 1 Messerspitze Chili.

So bereitest Sie diese Quiche zu:

 Der Teig

Auf einer großen Arbeitsfläche vermischen Sie das Weizen- mit dem Kichererbsenmehl. Schieben Sie die Mischung dann zu einem Hügel zusammen. Sie geben Salz, die kalte Butter sowie das Ei hinzu und kneten das alles zügig zu einem homogenen Teig. Bilden Sie aus dem Teig eine Kugel, wickeln diese in Frischhaltefolie ein und lassen sie ein bis zwei Stunden im Kühlschrank ruhen. Nach dieser Ruhephase fetten Sie eine Tarte-Form mit rund 26 Zentimetern Durchmesser ein. Sodann nehmen Sie die Teigkugel und rollen sie aus. Mit dem Teiglappen kleiden Sie die Form bis zum oberen Rand der Form aus.

Heizen Sie jetzt den Backofen auf 160°C (Umluft) vor.

Die Füllung

Schneiden Sie aus dem Kürbis ein Stück seines Fleisches wie aus einem Kuchen heraus. Entkernen Sie es und nehmen Sie eine feine Reibe zur Hand. Darauf reiben Sie das Kürbisfleisch (natürlich nicht die Schale) so lange, bis Sie rund 600 Gramm erhalten haben. Wenn Sie noch nicht genügend haben, müssen Sie eben noch etwas aus dem Kürbis herausschneiden. Der geriebene Hokkaido kann direkt weiterverwendet werden. Sollten Sie jedoch einen Moschus- oder Muskatkürbis verwenden, so geben Sie den geriebenen Kürbis in ein Sieb, lassen den Saft abtropfen und drücken die Masse anschließend beherzt aus. Ansonsten würde die Quiche zu weich und nass werden. Anschließend schneiden Sie den geräucherten, durchwachsenen Speck in kleine Würfel und braten ihn leicht kross an. Dann lassen Sie ihn abkühlen. Zwischendurch schneiden Sie den Gorgonzola in kleine Stücke.

Nehmen Sie jetzt eine Rührschüssel zur Hand. Da hinein geben Sie die Eier und schlagen sie mit Salz, Thymian und Chili auf. Dann kommt die Sahne hinzu. Pressen Sie noch zwei wirklich frische Knoblauchzehen hinein und rühren sie unverzüglich unter. Abschließend geben Sie das gerieben Kürbisfleisch dazu. Alles wird gut durchgemischt.

Der Endspurt

Die bereits mit dem Teig ausgekleidete Tarte-Form belegen Sie gleichmäßig mit den Gorgonzola-Würfeln. Dann verteilen Sie die Speckwürfel darüber. Zu guter Letzt gießen Sie vorsichtig die Kürbis-Ei-Füllung in die Form, wo sie gleichmäßig verstrichen wird. Schieben Sie die Tarte-Form in den vorgeheizten Umluft-Backofen. Nach vierzig Minuten ist die Quiche fertig. Reichen Sie einen leichten Salat dazu, und dann…

Guten Appetit!





Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden