- Anzeige -

Stemberg-Rezept mit Spargel

 

Schwäbisch-Hällischer Jungschweinnacken

ZUTATEN:

2                         Schwäbisch-Hällische Jungschweinnacken, à 400 g, die Schwarte rautenförmig eingeritzt

2  kleine Zweige Thymian

2 kleine Zweige Rosmarin

Olivenöl

30 g                     Butter

Salz & Pfeffer aus der Gewürzmühle

ZUBEREITUNG:

Die Schweinenacken beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen, den Backofen auf 160 ºC vorheizen und das Fleisch im Bräter mit etwas Olivenöl mit der Schwarte nach oben circa 1,5 – 2 Stunden braten. Zwischendurch die Kruste mehrfach mit Olivenöl bestreichen. Circa 30 Minuten vor Ende der Garzeit Butter und Kräuter zugeben.

Beilagen: Spargelragout und Gebackene Kartoffeln

Zutaten:

je 8 Stangen weißer und grüner Spargel, blanchiert und mit Schrägschnitt dreimal geteilt

150 ml Spargelfond

2 EL    Crème double

1 EL    Schnittlauchröllchen

Fleur de Sel

Pfeffer aus der Gewürzmühle

ZUBEREITUNG:

Den Spargelfond aufkochen, Crème double einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Spargel kurz darin erhitzen. Den Schnittlauch zugeben und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den Schweinenacken tranchieren und auf das Spargelgemüse geben.

Zutaten:

200 g    Kartoffeln, festkochend, 1 x 1 cm groß gewürfelt und blanchiert

1 EL      Butter

1 Prise Zucker

Salz & Pfeffer aus der Gewürzmühle

ZUBEREITUNG:

Die Kartoffeln in einer Pfanne mit Butter goldbraun braten und würzen. Vor dem Anrichten auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dann um den Schweinenacken herum auf dem Spargelgemüse verteilen.

 

mehr zu dem Thema:

  • 30
    Zum Osterfest empfehlen die Küchenchefs Sascha und Walter Stemberg, des Gourmetrestaurant " Haus Stemberg" in Velbert, eine kräftig geschmorte Lammhaxe. Viel Spass beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit.
    Tags: stemberg, gewürfelt, sascha, olivenöl, salz, pfeffer, walter, g, dann, zweige




--- ANZEIGE ---

Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden