- Anzeige -
Jogging-Point

Schon gewusst, dass……..

  • Elton John den verstorbenen Musikern Chester Bennington und Chris Cornell gedacht hat? Die beiden toten Sänger waren eng befreundet –

    Elton John

    Chris hatte sich am 18. Mai dieses Jahres erhängt und Chester brachte sich an dessen Geburtstag am 20. Juli auf die gleiche Weise um. Nun sagte Elton John in seiner Radio-Show auf Apple Music bei “Beats 1 Radio“: “Es waren einige traurige Wochen. Wir haben Chris und Chester verloren. Ich habe beide getroffen und sie waren sehr nette Kerle“. Der 70-Jährige betonte, wie schrecklich er es finde, wenn jemand so depressiv sei, dass er sich das Leben nehme – vor allem dann, wenn er eine Familie hat. „Erinnert euch liebevoll an sie und an die Musik, die sie hinterlassen haben. Sie ist gänzlich anders als meine, aber dennoch ist es wundervolle Musik, die Millionen unterhalten hat, einschließlich mich“, so der Brite.

 

  • George Clooney keinen Spaß versteht, wenn es um seine Ehefrau Amal und die Babys geht? Das Paar soll geplant haben, das allererste Foto der Zwillinge für einen guten Zweck zu verkaufen und den Zeitpunkt der Veröffentlichung selber zu bestimmen. Das französische Magazin „Voici“ durchkreuzte das Vorhaben und zeigte Paparazzi-Bilder des Ehepaares in Freizeitkleidung mit ihren Sprösslingen auf dem Arm während eines Spaziergangs am Comer See in Italien. „Im Laufe der vergangenen Wochen sind Fotografen des Voici-Magazins über unseren Zaun gestiegen, kletterten auf unseren Baum und machten illegal Fotos von unseren Säuglingen in unserem Haus. Damit es klar ist – die Fotografen, die Agentur und das Magazin werden strafrechtlich belangt werden. Das verlangt die Sicherheit unserer Kinder“, erklärte der 56-Jährige wütend in einem offiziellen Statement gegenüber „ENews“.

 

  • Matthias Schweighöfer sich als Frau wohl zu fühlen scheint? Am 29.07. war der „Tag des Lippenstifts“ – das nahm der Schauspieler, Regisseur und Sänger zum Anlass, sich besonders „hübsch“ zurecht zu machen. Auf „Instagram“ postete der 36-Jährige ein Bild von sich mit blonder Perücke und Make-up und schrieb dazu: „Wer möchte knutschen?“ Viele weibliche Fans zeigten sich begeistert. Eine Userin schrieb: „Ein bisschen beängstigend, wie gut du als Frau aussiehst!“ Eine andere toppt: „Siehst besser aus als manche Frau!“ Schweighöfer mit Schminke ist aber auch kein vollkommen neues Bild: Für seinen Film „Rubbeldiekatz“ verkörperte er vor einigen Jahren einen Nachwuchsschauspieler, der – verkleidet als Frau – auf den großen Durchbruch hoffte. Privat ist Schweighöfer seit 2004 übrigens glücklich liiert und hat zwei Kinder.

 

  • Emma Watson ihre Ringe vermisst? Die „Harry Potter“-Darstellerin hat für die Stücke sogar einen Finderlohn ausgeschrieben. Auf Facebook startete die 27-Jährige ihren Aufruf: „Am Sonntagnachmittag bin ich für eine Behandlung im Mandarin Oriental Hotel Spa am Hyde Park, London gewesen und habe drei Silberringe von meinen Fingern genommen und abgelegt.“ Zuhause bemerkte Emma den Verlust und rief im Spa an – doch die Stücke waren verschwunden. „Wären es einfach irgendwelche Ringe, könnte ich das akzeptieren, aber einer davon war ein Geschenk meiner Mutter. Sie kaufte ihn am Tag nach meiner Geburt und trug ihn 18 Jahre lang, nahm ihn niemals ab und schenkte ihn mir an meinem 18. Geburtstag. Ich trage diesen Ring jeden Tag, er ist das Bedeutungsvollste und Besonderste, was ich besitze“, flehte Watson auf Facebook darum, die Schmuckstücke zurückzugeben.





Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden