- Anzeige -

Prämierte Wanderwege zum Genießen

Die schönsten Premiumwanderregionen Deutschlands entdecken

Passionierte Wanderfreunde entdecken gerne neue Landschaften und Wanderwege. Viel Wandervergnügen versprechen zum Beispiel die sieben Premiumwanderregionen des Netzwerks “PremiumWanderWelten”. Das Besondere daran: Alle Wege sind zertifiziert und führen Wanderer über naturnahe Pfade durch abwechslungsreiche Landschaften zu schönen Aussichtspunkten und Rastplätzen, die zum Verweilen einladen.

Sieben Wanderregionen mit regionalen Highlights

Zu den “PremiumWanderWelten” gehören die Wanderregionen nordhessisches Werratal, das pfälzische Dahner-Felsenland, Oberstaufen im Allgäu, Albstadt in der Schwäbischen Alb, die Region Saar-Hunsrück rund um den gleichnamigen Steig, das Rhein-Mosel-Eifel-Land sowie Schwalm-Nette am Niederrhein. Die Premiumwanderwege der sieben Regionen (premiumwanderwelten.de) haben alle ihren eigenen Reiz und bieten zahlreiche Highlights.

Wanderwege-01

Der Premiumweg “Luftiger Grat” führt auf 1.708 Meter Höhe bis zur Bergstation des Imberghauses (Foto: djd/Projektbüro PremiumWanderWelten)

Hochalpiner Wandergenuss und bizarre Felsen

Im Allgäu können sich Urlauber mit den “Nagelfluhschleifen” auf drei Premiumwanderwege freuen, die hochalpinen Wandergenuss, Wasserfälle und eindrucksvolle Aussichten bieten. Der Premiumweg “Luftiger Grat” beispielsweise führt trittsichere und konditionsstarke Wanderer auf 1.708 Meter Höhe bis zur Bergstation des Imberghauses. In der südlichen Pfalz erwarten Gäste bizarre Felsformationen. Die sechs Felsenlandtouren geleiten Wanderer unter anderem zu Sehenswürdigkeiten wie Burg Berwartstein, zu idyllischen Seen und Flüssen. Wer noch etwas Zeit mitbringt, sollte auch Deutschlands erstem Baumwipfel-Pfad bei Fischbach einen Besuch abstatten.

Zur Burg Hohenzollern und zur Saarschleife wandern

“Traufgänge” heißen die acht naturnahen Premiumwege in der Schwäbischen Alb, auf denen man die schönsten landschaftlichen Seiten der Region entdecken kann. Sehenswürdigkeiten wie die bekannte Burg Hohenzollern liegen entlang der Wege. Es geht durch Buchenwälder, vorbei an außergewöhnlichen Felsformationen, durch verträumte Schluchten und über einsame Hochflächen. Rund um den Saar-Hunsrück-Steig finden Wanderer und Naturfreunde mit rund 90 Premiumwegen – den sogenannten Traumschleifen – das größte und vielfältigste Wanderangebot der “PremiumWanderWelten”. Die schönen Rundwanderwege führen vom Dreiländereck bei Perl im Westen bis Boppard am Rhein im Osten. Zu den Traumschleifen gehört zum Beispiel der Cloefpfad, der Wanderer zur berühmten Saarschleife bei Mettlach führt.

Grenzerlebnisse, Burgen und viel Wasser

Wanderwege-02

Die Premiumwanderwege der sieben Regionen bieten zahlreiche Highlights wie etwa die Burg Hohenzollern. (Foto: djd/Projektbüro PremiumWanderWelten)

Ebenso reizvoll und mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten versehen sind die weiteren Wanderregionen. Während man beispielsweise im Werratal auf den EntdeckerTouren den Spuren der Brüder Grimm folgen kann und entlang des Naturparadieses “Grünes Band” an der einstigen deutsch-deutschen Grenze zu den Resten einer “Agentenschleuse” gelangt, lassen sich im Rhein-Mosel-Eifel-Land auf den 26 Traumpfaden zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Geysir Andernach mit seiner Wasserfontäne oder die bekannte mittelalterliche Burg Eltz entdecken. Einen besonderen Wandergenuss – zum Beispiel auf dem Premiumweg “Schwalmbruch”, der entlang der mäandrierenden Schwalm führt – verspricht auch die “Wasser.Wander.Welt ” in der Region Schwalm-Nette. Der Wassergarten im Grenzwald oder die Burg Bürgen sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten, die Urlauber hier erkunden können.

Sepp Spiegl (Quelle: www.djd.de)




--- ANZEIGE ---

Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden