- Anzeige -

Oben ist es still

 

Roman von Gerbrand Bakker

„Ich habe Vater nach oben geschafft.“ Mit diesem Satz beginnt der niederländische Autor Gerbrand Bakker seinen Roman „Oben ist es still“.

Bakker_02

Gerbrand Bakker

Helmer van Wonderen, Bauer wider Willen, macht klar Schiff. Er verfrachtet seinen bettlägerigen alten Vater ins Obergeschoss und beginnt zu entrümpeln, anzustreichen, neue Möbel zu kaufen. Da sein Vater, den er haßt, immer noch keine Anstalten macht zu sterben, richtet sich Helmer im unteren Teil des Bauernhauses neu ein. Seine ungelebten Träume und Erinnerungen kann er jedoch nicht so leicht entsorgen.

Zentrale Figur ist sein Zwillingsbruder Henk, der mit 19 Jahren bei einem Autounfall tödlich verunglückte. Henk hatte seinem Vater auf dem Bauernhof geholfen, während Helmer in Amsterdam studierte. Nach dem Tod des Bruders muß er das Studium abbrechen und als Knecht des ungeliebten Vaters auf den Bauernhof zurückkehren, um Henks Rolle zu übernehmen. Er ist mittlerweile 55 Jahre alt, unverheiratet und bewirtschaftet den Hof mit Kühen und Schafen allein. Seit dem Tod des Bruders fühlt er sich nur halb und erlebt sein ganzes Leben als völlig fremdbestimmt.

Da meldet sich nach 35 Jahren Riet, die Verlobte des Zwillingsbruders, die den Tod des Bruders schuldlos verursacht hat. Sie bittet Helmer, dass ihr 18jähriger Sohn, der ebenfalls den Vornamen Henk trägt, ein Praktikum auf dem Bauernhof machen kann. Helmer stimmt widerwillig zu und erlebt eine nie gekannte Herausforderung durch diesen jungen Mann.

Erst als der Vater gestorben ist, Henk den Hof verlassen hat, die Kühe verkauft sind, kommt endgültig Bewegung in das Leben des 55jährigen Helmer.

Bakker-01„Ich bin allein.“ Der letzte Satz des Romans läßt endlich Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben zu.

Der Autor schafft es, eine dichte Athmosphäre mit intensiven Szenen und Bildern voller Tiefenschärfe zu erzeugen. Die Sprache ist lakonisch und spröde, voller skurriler Komik und Wehmut. Obwohl der Roman in der Gegenwart spielt, führen Helmers Gedanken immer wieder zurück zu den tragischen Ereignissen in den sechziger Jahren, durch die für den Leser die Gegenwart erst verständlich wird.

Peter Henning von Spiegel Online schrieb: „Wir werden Zeuge von Helmers Versuch, die Vergangenheit neu zu ordnen. Es ist ein großes Vergnügen, lesender Komplize dieser Aufräumarbeiten zu sein.“

Der Autor

Gebrand Bakker, 1962 in Wieringerwaard, Nord-Holland, geboren, studierte niederländische Sprach- und Literaturwissenschaft in Amsterdam, arbeitete als Übersetzer von Filmuntertiteln und ist Diplomgärtner.

Sein Debütroman „Oben ist es still“, dessen Verfilmung 2013 auf der Berlinade Premiere feierte, wurde in fast 20 Ländern veröffentlicht

Weitere Romane:

Birnbäume blühen weiß (st 4170)

Tage im Juni (st 4251)

Der Umweg (st 4435)

Alle im Suhrkamp Verlag erschienen

Gerbrand Bakker

Oben ist es still

Roman

Suhrkamp Verlag

ISBN 978-3-518-46142-6

Preis: 9,99 €

Ursa Kaumans




--- ANZEIGE ---

Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden