- Anzeige -

Die globale Überwachung

Glenn Greenwald

Glenn Greenwald

„Dieses Buch ist all jenen gewidmet, die versucht haben, das von der amerikanischen Regierung geschaffene System der Massenüberwachung aufzudecken, insbesondere den mutigen Whistleblowern, die dabei ihre Freiheit aufs Spiel gesetzt haben“. Mit dieser Widmung eröffnet Glenn Greenwald seine Schilderungen über den Fall Snowden in seinem weltweiten Bestseller „Die globale Überwachung“. Im englischen Original erschienen unter dem Titel „No Place to Hide“, was die Problematik noch besser pointiert, als der Titel der deutschen Ausgabe.

 

bradley-manning

Die Verhaftung des Whistleblowers Chelsea (Bradley) Manning im Jahre 2010

Beobachtet zu werden, macht unfrei
Der Autor ist Jurist, Verfassungsrechtler, Journalist und einer der einflussreichsten Kolumnisten und Kommentatoren in den USA. Er wurde für seine investigativen Publikationen mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem für die Berichterstattung über die Verhaftung des Whistleblowers Chelsea (Bradley) Manning im Jahre 2010. In seinem Buch über den Fall Snowden eröffnet Greenwald dem Leser einen eindrücklichen Einblick in die Strukturen und Strategien der Datenkrake NSA: die Infiltration praktisch aller Kommunikationsnetze weltweit; die Ausspähung internationaler privater, nationaler und internationaler Organisationen bis hin zu Spitzenpolitikern. Dabei ist der Fall der deutschen Bundeskanzlerin nur einer von ungezählten anderen. Ob Feind ob Freund: die NSA kennt kein Pardon. Auch breit angelegte Wirtschaftsspionage und aggressive Cyber-Operationen gehören zum Handwerk der gigantischen Maschinerie. Die Warnung des Autors an uns alle: dieses Überwachungssystem ist ein nahezu perfektes Instrument der Unterdrückung, ja eine rechtswidrige staatliche Waffe der Einmischung nicht nur in andere staatliche Strukturen, sondern bis in die privatesten Intimbereiche auch der eigenen Staatsbürger in einem Ausmaß, wie es das in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gab. Dabei spiele für die NSA auch der Bruch der amerikanischen Verfassung keine hindernde Rolle.

Ein Polit-Thriller
Mag dieser, zweite Teil des Buches mit seiner umfangreichen Dokumentation und Erläuterung von 120 bis dahin geheimen Dokumenten aus den von Snowden gesicherten DateienCover_Greenwald manchem zu spröde sein, sie in aller Ausführlichkeit zu lesen, so hat doch der erste Teil alles, was auch einen guten Polit-Thriller ausmacht. Nur: hier liefert Greenwald keine „Fiction“; hier präsentiert er einen Real-Thriller:
– Auf welchen Wegen, Umwegen und Auswegen die Anbahnung zu dem abgetauchten Snowden erfolgte.

– Welchen Druck amerikanische  und auch britische- Staatsorgane auf den Autor, auf dessen Familienmitglieder, seine Freunde und Kollegen und auch auf die unabhängigen Medien ausübten.

– Wie einzelne Medien bzw. deren Chefs unter dem Druck einknickten und nur „kontrolliert“ berichteten; einige Journalistenkollegen unter dem Regierungsdruck sogar öffentlich dazu aufriefen, dem Autor den Prozess zu machen.

– Bis hin endlich zum Zustandekommen des Treffens mit dem Whistleblower Snowden in einem Hongkonger Hotel und das wechselseitige Vertrauenfassen zwischen Glenwood und Snowden.

Das ist Spannung pur. Und auch deswegen lohnt sich die Lektüre von „Die Globale Überwachung“ allemal. Das Buch ist eine äußerst gelungene Kombination aus Sachbuch und Thriller. So spannend kann die Wirklichkeit sein.

Geschwister-Scholl-Preis
Am 1.Dezember wurde Greenwald jetzt für sein Buch in München mit dem angesehenen Geschwister-Scholl-Preis geehrt. Der Literaturpreis wird seit 1980 vom Landesverband Bayern e.V. im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stadt München verliehen. Ausgezeichnet wird jährlich ein Buch, „das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen, intellektuellen und ästhetischen Mut zu fördern und dem gegenwärtigen Verantwortungsbewusstsein wichtige Impulse zu geben.“

Dietrich Kantel

 

„Die globale Überwachung“ von Glenn Greenwald, Droemer Verlag 2014,
ISBN 978-3-426-27635-8

mehr zu dem Thema:

  • 45
    Glenn Greenwald wird für sein Buch „Die globale Überwachung. Der Fall Snowden, die amerikanischen Geheimdienste und die Folgen“ mit dem 35. Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. Droemer-Knauer Verlagsleiterin Margit Ketterle: "Wir freuen uns sehr mit unserem Autor Glenn Greenwald über diese wichtige Auszeichnung für sein Buch und sein mutiges Engagement gegen die Massenüberwachung…
    Tags: greenwald, glenn, buch, für, überwachung, snowden, geschwister-scholl-preis, hat, wichtige, globale




--- ANZEIGE ---

Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden