- Anzeige -
Jogging-Point

Schon gewusst dass……….

  • Richard Lugner krank und auf sich gestellt ist? Der 84-Jährige beklagte sich gegenüber „news.at“, dass sich seine Noch-Ehefrau Cathy überhaupt nicht um ihn kümmere, obwohl es sich nicht etwa um eine Lappalie handele. „Mörtel“ müsse sogar täglich ins Krankenhaus: „Es ist etwas Schlimmes, aber ich werde es überleben, es wird schon wieder werden“, so der Baulöwe. Schwer fällt ihm der Alleingang, ohne seine Gattin, die er bekanntlich „Spatzi“ nennt: „Ich muss das immer alleine machen. Sie ist mehr unterwegs als daheim.“ Seit Cathys Teilnahme bei „Promi Big Brother“ im September steckt die Ehe in der Krise, das Paar wohnt aber noch zusammen. Doch das Ende ist absehbar: Aktuellen Meldungen zufolge soll Lugner die 26-Jährige aus seiner Firma „Lugner City“ geworfen haben. Dort kümmerte sich die Blondine um Online und Finanzen.

 

  • Lucas Cordalis kein Fan von Schönheits-OP´s ist? In einem Interview mit der Website „Promiflash.de“ erklärte der Ehemann von TV-Star Daniela Katzenberger, dass er nichts von Botox und Co. halte. Auf die Frage, ob er sich vorstellen könnte, irgendwann einmal nachhelfen zu lassen, sagte Lucas: „Ehrlich gesagt, mache ich mir da gar keine Gedanken. Schönheits-OPs finde ich … Ich habe noch niemanden gesehen, der danach besser aussieht. Ich finde, man wirkt hinterher maskenhaft. Ich persönlich bin gar kein Fan davon.“ Na hoffentlich nimmt Papa Costa Cordalis diese Kritik nicht persönlich. Der 72-Jährige stellte erst kürzlich wieder seine glatt gebügelte Stirn und die unnatürlich aufgepolsterten Wangen zur Schau. Auch Ehefrau Daniela ließ sich bereits beim Beauty-Doc verschönern – das scheint aber für den 49-Jährigen kein Problem zu sein.

 

  • nicht die gesamte Trump-Familie im Weißen Haus leben wird? Pressemeldungen zufolge zieht der künftige US-Präsident Donald Trump nach der Vereidigung am 20. Januar 2017 erst einmal alleine in sein neues Domizil. Die künftige First-Lady Melania und der gemeinsame Sohn Barron werden im Trump Tower in New York wohnen bleiben, bis der Junge das Schuljahr an der Upper West Side beendet hat. Soviel Einfühlungsvermögen und Rücksichtnahme auf seinen Filius hätte man Trump nicht zugetraut. Zum Vergleich: Als Barack Obama das US-Präsidentenamt übernahm, waren seine Töchter sieben und zehn Jahre alt. Die Kinder mussten während des laufenden Schuljahres umziehen und besuchten anschließend die Privatschule Sidwell Friends im Nordwesten Washingtons.

 

 

  • Phil Collins von Adele einen Korb bekam? Gegenüber dem „Billboard Magazine“ erklärte der Sänger, die Britin habe ihn um ein Musikstück gebeten und ihn dann hängen lassen. Collins: „Ich begann daran zu arbeiten, konnte sie aber nicht mehr erreichen. Dass sie ein Kind hat und all das, was um sie herum passierte – davon wusste ich überhaupt nichts. Ich schickte ihr eine E-Mail und fragte: ‚Soll ich auf deine Reaktion warten oder wartest du auf meine?‘ Dann sagte mir Ryan Tedder, dass sie wie ein Geist ist und dass es passieren kann, dass man von ihr einige Zeit nichts hört. (…)“ Schließlich sei der 63-Jährige erleichtert gewesen zu hören, dass Adele mit ihrem Umzug beschäftigt und es für neue Songs zu diesem Zeitpunkt einfach zu früh sei. Der „In The Air Tonight“-Interpret: „Das klingt besser als ‚Er war schrecklich‘. Ich bin sehr dankbar, dass sie das so freundlich formuliert hat.“


Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden