- Anzeige -
Jogging-Point

Lady Gaga: Von bester Freundin verlassen

Die Sängerin ist über den Tod von Sonja untröstlich

Lady Gaga ist traurig keine neuen Erinnerungen mit ihrer besten Freundin Sonja haben zu können. ©highgloss.de

Lady Gaga hatte das Glück, trotz ihrer Berühmtheit eine beste Freundin aus Kindertagen an ihrer Seite zu wissen. Doch diesen Menschen musste die Sängerin nun gehen lassen: Sonja Durham verlor den Kampf gegen den Krebs. Noch einen Tag vor deren Tod postete die exzentrische Künstlerin eine rührende Botschaft auf Instagram: „Zu sehen, wie eine meiner besten Freundinnen der Welt unfassbaren Mut, Stärke und Positivität entgegen bringt, während sie mit dem Krebs kämpft, hat mein Leben verändert. Vielen Dank, Sonja, dass Du mich und uns alle mit deiner Freude inspiriert hast.“ Zu dem emotionalen Text veröffentlichte Lady Gaga ein Foto der schwer gezeichneten Sonja zusammen mit ihrem Ehemann Andre Dubois. Weiter schrieb die Lady wie sehr sie mit den Tränen kämpfen muss, wenn sie an all die Jahre zurückdenke, welche die beiden Frauen Backstage zusammen verbracht hätten. Und vor wenigen Wochen widmete Gaga ihrer todkranken Freundin einen Song bei ihrem Auftritt beim Coachella-Festival: die akustische Version von „Edge of Glory“. Durham hatte die letzten Wochen ihres Lebens mit mehreren Einträgen bei Instagram dokumentiert – auch Bilder wie ihr Ehemann der tapferen Patientin vor der Chemotherapie den Kopf kahl rasiert. Nach der Todesmeldung schrieb Gaga, dass sie zum einen „jeden Tag leidenschaftlicher, zielstrebiger, mitfühlender“ leben will, weil Sonja so gewesen sei und zum anderen habe sie das Gefühl, als hätte man ihr „die letzten 10 Jahre meines Lebens, meiner Freundschaft und meiner Karriere mit ihr“ geraubt.


Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden