- Anzeige -

Barbara Becker: Pilates und Gelassenheit

barbara_becker_udo_walz

Barbara Becker hier mit Star-Friseur Udo Waltz Foto: highgloss.de

Kaum zu glauben aber Barbara Becker wird am 1. November 50 Jahre alt – und man sieht es ihr überhaupt nicht an! Wie die Ex-Frau von Boris Becker der Presse mitteilte, sei ihr jugendliches Aussehen „das Ergebnis von innerer Balance“. „Meistens mache ich Yoga und Pilates für mich alleine, auch Atemübungen. Eine halbe Stunde – und gut was geschafft! Das ist ja das Schöne bei Pilates und Yoga: Da brauchst du gar nichts dafür, da gelten keine Ausreden wie „keine Zeit“ oder „kein Geld“, das kannst du zur Not auch nackt machen“, erklärte die Single-Frau. Sich nur zu kasteien und zu bestrafen, sei allerdings der falsche Weg. „Ich trinke auch gerne ein Glas Champagner“, so Becker. Sie lebe aber sehr körperbewusst. Ihr Körper sei ihr „Rolls Royce und in den tanke ich möglichst gesunde, lebendige und wertvolle Sachen“. Das Thema Schönheits-OP sieht die 49-Jährige ebenfalls mit Gelassenheit: „Wenn irgendwas runterfällt, würde ich das sicher aufheben. Da bin ich ganz entspannt. Ich habe das große Glück, dass ich gute Gene in die Wiege gelegt bekommen habe.“ Früher habe die Fitnesstrainerin sogar mal geraucht, wie sie dem Blatt verriet – damals habe es aber diese „schrecklichen Bilder auf den Verpackungen“ noch nicht gegeben. Inzwischen sei sie Nichtraucherin. Schwimmen ist übrigens ein Sport, den Barbara Becker nicht gerne ausübt: „Ich bin als kleines Kind mit drei Jahren fast ertrunken und habe erst mit 13 Schwimmen gelernt. Also wenn Schwimmen, dann im Pool und nicht im offenen Meer.“

Sepp Spiegl (Quelle:www.djd.de)




--- ANZEIGE ---

Diesen Artkel versenden Diesen Artkel versenden