- Anzeige -
Jogging-Point


- ANZEIGE -
WebHosting von Host Europe

Sea-WatchDie richtig guten Gutmenschen

Angesichts der nicht endenden Not der Zivilbevölkerung in bewaffneten Konflikten wie in Syrien oder im Irak oder infolge von Naturkatastrophen ist humanitäre Hilfe heute von der Ausnahme zu einer globalen Daueraufgabe geworden. Die Vereinten Nationen sprechen gar von der größten humanitären Krise seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

FussballVon fliegenden Fanartikeln bis zu nervenden Nachbarn

Balkon schmücken, Auto dekorieren, Bier kalt stellen: Europas Fußballfans freuen sich auf den EM-Start am 10. Juni! Doch wenn Feierbiester auf Sportmuffel treffen, kann das schon einmal Ärger geben. Hier einige Tipps, wie der Fußballspaß eine runde Sache bleibt.

bild1Sicherheit gegen Einbrecher inklusive

Um fast zehn Prozent auf mehr als 167.000 Fälle dürfte 2015 die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland gestiegen sein. Speziell Senioren werden immer wieder Opfer von Dieben. Diese suchen sich die älteren Menschen oft gezielt aus, weil sie bei ihnen vermeintlich leichteres Spiel haben.

markus-wehner-portraitaufnahmePutins Kalter Krieg

Im Westen malt man sich die Situation schön. Läßt sich wegen der Sanktionen gegen Rußland gar ein schlechtes Gewissen einreden. Derweil ist es das Rußland des Vladimir Putin, das seit Jahren konsequent einen neuen Kalten Krieg erst klammheimlich vorbereitete und diesen nun exekutiert.

Grillen-02Startklar für die Grillsaison

Grillfans können den Sommer kaum erwarten: Sobald die Tage länger werden, werden die ersten Gartenpartys zum alljährlichen „Angrillen“ geplant. Dann werden wieder die fertig eingelegten Steaks und Bratwürste über Holzkohle gegrillt

faymann Selbstbetrug hilft nicht

In Zeiten, in denen große Koalitionen gerade einmal 50 Prozent der Wahlberechtigten hinter sich versammeln, ist man zunehmend geneigt den Begriff „Volkspartei“ in Anführungszeichen zu setzen – nicht nur in der Bundesrepublik, sondern in weiten Teilen Europas.


Fritten Liebenswerte Lebenskünstler

Auf kaum ein europäisches Land prasseln so viele Vorurteile nieder wie auf Belgien. Das gilt nicht zuletzt in der Folge der schrecklichen Terroranschläge von Brüssel. Dabei könnte das kleine Königreich in vielfacher Weise als Vorbild dienen. Ganz abgesehen davon, dass viele großartige technische wie kulturelle Leistungen hier ihren Ursprung haben. Versuch der Ehrenrettung für ein unterschätztes Land.


PantherMedia B6866971 Energielos und erschöpft durch Übersäuerung

Wenn im Mai die Natur neu erwacht, fühlen sich viele Menschen schlapp und abgeschlagen. Die Frühjahrsmüdigkeit wird oft mit dem Wechsel auf wärmere Temperaturen erklärt, die den Blutdruck absinken lässt. Möglicherweise kann jedoch auch eine Übersäuerung dahinter stecken.


home Die Mehrheit mietet

Trotz historisch niedriger Hypothekenzinsen besitzen noch immer nur etwas mehr als 45 Prozent der Bevölkerung Wohneigentum. Vor allem ärmere Haushalte sind kaum in der Lage, sich eine eigene Wohnung zu leisten. Die Politik könnte das ändern.


Feature-Fotos Wohlfühlen im Echoraum

Als Greenpeace kürzlich Teile der Verhandlungsprotokolle über das europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen TTIP bekannt machte, nahm die öffentliche Empörungsschleife unverzüglich Fahrt auf. Noch bevor kaum jemand die hunderte Seiten Mitschrift gelesen haben konnte, stand das Narrativ der Enthüllung fest: Die Amerikaner würden beinhart verhandeln und die Europäer über den Tisch ziehen.


Axa-03 Das zweite Pflegestärkungsgesetz

Zwanzig Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung soll das deutsche Pflegesystem umfassend modernisiert werden. Hierzu hat das Bundeskabinett im August 2015 den Entwurf des zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) verabschiedet. Am 1. Januar 2016 ist dieses Gesetz in Kraft getreten.


20130626-Energie-SSp27.jpg Kostenvergleich: Wenige E-Autos rentabel

Unser aktueller Autokostenvergleich zeigt: E-Modelle sind bei den Autokosten pro Kilometer größtenteils immer noch teurer als vergleichbare Diesel oder Benziner – trotz der jetzt angekündigten Kaufprämien.


Soldaten_Mali_800px „Ohne Militär geht es nicht“

Symbolisch kommt dem gemeinsamen Besuch von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault eine große Bedeutung zu. Deutschland unterstreicht an der Seite Frankreichs seine Solidarität mit Mali und bekundet das unmittelbare Interesse der gesamten EU an Sicherheit und Entwicklung im Sahel.


krankenhaus OP abgesagt – kein Schadenersatz

Allgemeine Geschäftsbedingungen im Wahlleistungsvertrag einer Klinik, in denen ein Patient zum Schadensersatz verpflichtet wird, wenn er einen Operationstermin absagt, sind in der Regel unwirksam. So entschied jedenfalls das Amtsgericht München.



Theatergemeinde Bonn